750x422-SmartCityProjekte-HTLDornbirn-1-16-9-00750422-750x422

Innovative Projekte der HTL Dornbirn

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Der fünfte Smart City Wettbewerb widmet sich dem Thema “Nachhaltig Leben in der Zukunft”.
Die Stadt Dornbirn veranstaltet diesen Wettbewerb zur Förderung von Innovationen und zur Entwicklung von nachhaltigen Lösungen für die urbane Zukunft bereits seit 5 Jahren erfolgreich.

Wir konnten erste Projekte an der HTL Dornbirn begutachten und waren begeistert von den kreativen Ideen. Die Teilnahme beim Wettbewerb ist noch bis zum 17. März 2022, 12:00 Mittags für alle möglich. Der Wettbewerb richtet sich an Kreative, Unternehmen und Start-ups aus allen Bereichen der Smart City. Gesucht werden Ansätze, Ideen und Lösungen für eine nachhaltige urbane Zukunft. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die Gewinner des Wettbewerbs werden von einer Fachjury ausgewählt und erhalten ein Preisgeld. Zudem werden die besten Ideen und Lösungen auf VOL präsentiert. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es unter www.smartcitywettbewerb.com.

Die Schüler haben Ideen zur Verbesserung der Lebensqualität in Dornbirn entwickelt. Hier gibt es eine Vorschau auf Zwei der eingereichten Projekte: Die “DINE APP” und die “Smarte Sitzunterlage”.

 

Gemeinsam besser bestellen

Das Team der Dine App: Jakob, Mathias, Daniel, Tariel, David

Die Lieferapp “Dine” (https://dine-app.at/) ermöglicht es, Essen zu bestellen und zu bezahlen. Die Dine App ist nachhaltig, da sie viele einzelne Bestellungen zu einer großen Lieferung bündelt und durch die smarte Logistik CO2 einspart und bietet zusätzlich ein reichhaltiges gesundes Angebot. Die App ermittelt alle Essenswünsche auf der Basis persönlicher Vorlieben und stellt das optimale Angebot zusammen.

Gemeinsam haben wir die “Dine App” entwickelt, so Jakob, Mathias, Daniel, Tariel und David, “Sie zeigt dir alle teilnehmenden Restaurants in deiner Nähe an. Du kannst dir die Speisekarte der Restaurants ansehen und dein Essen bestellen”. Die App erleichtert das Bestellen und spart Zeit und Ressourcen.

Smarter sitzen – besser stehen

Das Huckatec Team: Florian und Max

Die smarte Sitzunterlage “Huckatec” ist eine innovative Erfindung, die Nutzer daran erinnert, nicht zu lange zu sitzen. Das Huckatec Team, Florian und Max, erklären ihre Innovation so “Die Unterlage verfügt über Sensoren, die dafür sorgen, dass die Nutzer aufstehen und sich bewegen – und damit ihre Gesundheit fördern”. Zum einen gibt es eine Art Timer, der nach einer bestimmten Zeit Signale gibt und somit daran erinnert, aufzustehen. Bei zu wenig Bewegung gibt das Kissen ein Signal an den Timer, der dann wieder für den Nutzer sichtbar wird. Zum andern sind wissenschaftliche Studien zu rate gezogen worden um hier eine sinnvolle Datenbasis für die Impulse zu bieten.

Jetzt Projekte beim Smart City Wettbewerb einreichen

Wir alle sind aufgerufen verschiedene Ideen zur Optimierung von Verkehr, Energieversorgung, Abfallmanagement und Kommunikation einzureichen. Das gemeinsame Ziel der Stadt sowie der Bürger ist eine intelligente Vernetzung aller Kommunikations- und Steuerungsabläufe in der Stadt. Dadurch sollen Prozesse beschleunigt und Kosten gesenkt werden.

Insbesondere der Bereich Verkehr stellt eine Herausforderung für Smart Cities dar. Die Schüler der HTL Dornbirn haben hierzu in den letzten Jahren immer wieder Ideen entwickelt. So plädieren sie beispielsweise für ein intelligentes Verkehrsmanagement. Dadurch sollen Staus vermieden und die Lebensqualität in der Stadt verbessert werden.

Ein weiterer Ansatz sind die Einführung von Elektrofahrzeugen und e-Rollern. Durch den Einsatz von Elektrofahrzeugen könnten Abgas- und Lärmbelastungen reduziert werden. Außerdem würden die Elektrofahrzeuge zu einer deutlichen Verbesserung der CO2-Bilanz beitragen.

Die Teilnehmenden haben die letzten Jahre immer wieder gezeigt, dass sie über ein sehr gutes Verständnis der Herausforderungen und Chancen einer Smart City verfügen. Sie haben innovative Ideen zur Verbesserung der Lebensqualität in Dornbirn entwickelt. Die Stadt Dornbirn ist laufend dabei, die Einreichungen zu prüfen, um herauszufinden, ob und wie konkrete Projekte in die weitere Planung für eine Smart City einbezogen werden können.

Der Smart City Wettbewerb geht in die heiße Phase!

Der Smart City Wettbewerb Dornbirn ist ein Ideenwettbewerb, an dem sich Interessierte aus allen Bereichen der Gesellschaft mit Ideen für die smarte Gestaltung der Stadt der Zukunft beteiligen können. Der Wettbewerb richtet sich an Privatpersonen, Unternehmen, Vereine und Institutionen. Die Gewinner des Wettbewerbs werden von einer Jury ausgewählt.

Ihr habt Ideen, wie Dornbirn noch „smarter“ werden kann? Apps, Anwendungen, digitale Lösungen für Probleme, die wir noch nicht kennen? Der Countdown für den Smart City Wettbewerb läuft – das Anmeldefenster ist ab sofort bis zum 17. März offen: smartcitywettbewerb.com.

Gesucht sind innovative Ideen für die Stadt der Zukunft! Die besten Projekte werden nicht nur ausgezeichnet, sie haben auch gute Chancen, umgesetzt zu werden!

Eines der Ziele des Wettbewerbs ist es, pro Jahr mindestens ein Projekt komplett umzusetzen bzw. bis zur Serienreife zu begleiten. Mitmachen lohnt sich: In Summe stehen Hauptpreise im Wert von insgesamt 6.000,– Euro zur Verfügung. Alle Informationen zur Anmeldung findest du auf: www.smartcitywettbewerb.com

Jetzt beim Smart City Wettbewerb 2022 mitmachen

Der #SCW22 ist für Einreichungen offen! Die Stadt Dornbirn lädt alle kreativen Köpfe ein und sucht nach frischen Ideen und innovativen Lösungen, die eine nachhaltige Entwicklung der Stadt fördern.

Beim “Smart City Wettbewerb Finale 2022” werden die besten Projekte von einer Fachjury prämiert und mit Geldpreisen in der Gesamthöhe von 6.000,– Euro ausgezeichnet. Die Gewinner erhalten 3.000,– Euro, die Zweit- und Drittplatzierten jeweils 2.000,– und 1.000,– Euro .

Die Termine

  • Anmeldung und Infos unter: SmartCityWettbewerb.com
  • Einreichefrist Prototypen-Phase: 17. März 2022, 16:00 Uhr
  • Smart City Wettbewerb Finale: 18. März 2022 ab 18:00 Uhr

Gemeinsam machen wir Dornbirn zu einer Stadt der Smart Citizens

Smart City