Julia Grahammer

Wir müssen uns weiterbewegen, um etwas zu verändern

Share on facebook
Share on twitter
Share on email

Wie sieht die Wirtschaft in Zukunft aus?  Julia Grahammer (29), Geschäftsführerin aus Dornbirn.  Die Smart City Dornbirn stellt Persönlichkeiten mit Visionen aus der Region vor.

Etwas bewegen zu wollen für einen zukunftsfähigen Innovationsstandort, einen intakten Lebens- und attraktiven Wirtschaftsraum sowie neue Ideen zu unterstützen, das ist es was die Geschäftsführerin von Startupland Vorarlberg antreibt. Julia Grahammer bezeichnet sich selbst als Ermöglicherin. Sie schafft Netzwerke und Plattformen für kreative Ideen, Innovationen und Macher:innen. Für ein smartes Wirtschaften ist es nötig, nicht stehen zu bleiben und mutig zu sein. „Wir müssen uns weiterbewegen und manchmal auch aus unserer Komfortzone rausgehen, um etwas zu verändern“, meint die junge Frau. Dabei gehört das Fehler machen und Scheitern ganz klar dazu. Ebenso wie das daraus zu lernen, wieder aufstehen und weiterzumachen. Eine Frage, die Grahammer bewegt: Wie können wir hier in der Region die Dinge neu denken und zukunftsgerichtet agieren? 

SMART ist für die Netzwerkerin ein sehr breiter, vielfältig und unterschiedlich eingesetzter Begriff. Eine Art etwas anzugehen mit einem frischen Geschmack und dem Geruch von etwas Neuem. Aufbruchstimmung. Ein Um- und Neudenken, das Mut erfordert. Aus ihrer Startup-Brille bedeutet das Wort für sie innovativ, auch technologisch, schlau. Vor allem aber zukunftsfähig, was für sie die ökologische Verantwortung mit einbezieht. Da gefällt ihr die Modellregion Vorarlberg als klimaneutrale, innovative Region sehr gut. Eine SMART CITY ist für sie digital. Amtswege, Behördengänge und Bankgeschäfte dürfen in Zukunft rasch und online möglich sein, sodass mehr Zeit für die wirklich wichtigen und kreativen Dinge des Lebens bleiben.

„Das mit dem SMART CITY Wettbewerb innovative Ideen gefördert werden“, kann Grahammer nur gutheißen: „Wir brauchen neue Lösungen für die Herausforderungen unserer Zeit.“ Warum nicht in Vorarlberg? Eine Frage und auch Kampagne von Startupland. Es geht dabei beiderseits darum, dass Menschen mit ihren kreativen Ideen für die Zukunft unterstützt werden, sodass Neues entwickelt, gesät, umgesetzt und in der Region wachsen darf. Ihr Vorarlberg der Zukunft ist stark vernetzt. Ein starkes Miteinander wird spürbar. Nur so werden die großen, gesellschaftspolitischen Themen der Zeit bewältigbar sein wie zum Beispiel Klimakrise, Gleichstellung und co.

Julia Grahammer als Jurymitglied des SMART CITY Wettbewerbs 2022: „Gastgeberin zu sein ist eine Leidenschaft von mir, die ich tagtäglich in der Postgarage in Dornbirn lebe. Das ist mein Beitrag für die Stadt der Zukunft.“ Sie schafft darüber hinaus temporäre Räume im ganzen Bundesland an denen Begegnungen mit inspirierenden Gesprächen stattfinden dürfen. In Vorarlberg schätzt sie sehr die kurzen Wege, welche die Vernetzung erleichtert. Die Initiativen kennen sich untereinander und tauschen sich aus. Durch Räume in denen Ideen gedeihen dürfen und nicht gleich bewertet oder gemessen wird, schafft sie es immer wieder neu Menschen zu motivieren.

Berg, See, Natur, Luft, Wasser, Gastronomie, Kultur, Arbeit: Vielfältiger und reicher könnte ein interessanter Lebensraum nicht sein. Das macht Vorarlberg aus. Wir haben die besten Voraussetzungen, um von hier aus neue Ideen zu starten. Wenn nicht in Vorarlberg, wo dann? Sei mutig und mach mit.

 

Jetzt beim Smart City Wettbewerb 2022 mitmachen

Der #SCW22 ist für Einreichungen offen! Die Stadt Dornbirn lädt alle kreativen Köpfe ein und sucht nach frischen Ideen und innovativen Lösungen, die eine nachhaltige Entwicklung der Stadt fördern.

Beim “Smart City Wettbewerb Finale 2022” werden die besten Projekte von einer Fachjury prämiert und mit Geldpreisen in der Gesamthöhe von EUR 6.000 ausgezeichnet. Die Gewinner erhalten EUR 3.000, die Zweit- und Drittplatzierten jeweils 2.000 und 1.000 EUR .

Die Termine

● Anmeldung und Infos unter: SmartCityWettbewerb.com

● Einreichfrist Prototypen-Phase:  17. März 2022, 16:00 Uhr

● Smart City Wettbewerb Finale:  18. März 2022 ab 18:00 Uhr

Jetzt anmelden

 

Gemeinsam machen wir Dornbirn zu einer Stadt der Smart Citizens

Smart City